Nachhaltiges Handeln – nachhaltige Kommunikation – nachhaltiger Erfolg

Nachhaltiges Handeln – nachhaltige Kommunikation – nachhaltiger Erfolg

Was denken Kunden über einen Hersteller, der sein Produkt in höchsten Tönen anpreist, während es in Portalen fortwährend Kritik hagelt?  Wie glaubwürdig ist ein Unternehmen, das mit Umweltfreundlichkeit und Corporate Social Responsibility wirbt, sich aber um Produktionsprozesse, Mitarbeiter und Zulieferer nicht ernsthaft und dauerhaft kümmert?

Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility zahlen sich aus

Nachhaltigkeit

Inzwischen hat sich bei Führungskräften weitgehend die Erkenntnis durchgesetzt, dass Systeme und Prozesse eines Unternehmens auf Nachhaltigkeit zu prüfen und auf Grundlage einer breit getragenen Wertebasis ggf. neu auszurichten sind.
Corporate Social Responsibility CSR (s. Definition der Europäischen Kommission) ist in aller Munde und auch an den kühl rechnenden Kapitalmärkten hat das Thema bedeutend an Relevanz gewonnen: Nachhaltige Investments sind nach Angaben des Branchenverbands European Sustainable Investment Forum  – trotz Finanzkrise – zwischen 2002 und 2009 allein in Europa von ca. 300 Mrd. EUR auf ca. 5.000 Mrd. EUR gestiegen. Daraus resultierend verlangen institutionelle Investoren von börsennotierten Aktiengesellschaften zunehmend die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten. Bei strategischen Entscheidungen genauso wie in der Umsetzung im operativen Geschäft.

Fünf Leitlinien für nachhaltige Kommunikation

Verantwortung und Verpflichtung gegenüber Verbrauchern und Gesellschaft sind bereits heute ein zentraler Auftrag der Nachhaltigkeitskommunikation. Mit dem Web 2.0 bieten sich neue Dimensionen, denn mit dialogorientierter Kommunikation werden Unternehmen in die Pflicht genommen. Communitys, Blogs und Websites werden Herausforderung und Chance zugleich. Dabei haben Internetnutzer klare Erwartungen an die Unternehmen:

  • Glaubwürdigkeit: Was Unternehmen sagen, sollen sie auch tun.
  • Transparenz: Man soll erkennen, was sie tun und warum sie es tun.
  • Dialogbereitschaft: Unternehmen sollten nicht nur kommunizieren, sondern auch zuhören.
  • Kritikfähigkeit: Kritik sollte ernst genommen und angenommen werden.
  • Kontinuität und Information: Die Kommunikation sollte kontinuierlich erfolgen und einen Mehrwert bieten.

Nachhaltige Kommunikation schafft Werte für Unternehmen

Unternehmen, die diesen Leitlinien folgen, bieten sich gleich in mehrfacher Hinsicht kommunikative Mehrwerte und damit auch Werte für den Unternehmenserfolg.

Nach Untersuchungen von PR Newswire (s. Präsentation unten) und der dpa-Tochter news aktuell (Kommunikationsplattform media coffee) sind qualitativ hochwertiger Content, Glaubwürdigkeit und die regelmäßige Nutzung aller Kanäle (z. B. Markenwebsites und Unternehmensblogs) in Zeiten von Web 2.0 und Social Media ein unverzichtbarer Erfolgstreiber. Zusammen mit Keyword Management, Linkbuilding und Social Media-Aktivitäten entsteht so ein kommunikatives Netz, das nicht nur eine gute Reputation, sondern auch ein hohes Suchmaschinenranking sicherstellt und wirkungsvoll vor potenziellem Kontrollverlust in der Kommunikation schützt.

By |2011-11-02T18:52:00+00:00November 2nd, 2011|Categories: Nachhaltigkeit, PR 2.0, Social Media|Tags: , , , |0 Comments

About the Author:

Leave A Comment